23.08.2014

23.08.2014   Gerasdorf bei Wien  -  Strasshof an der Nordbahn

Sonnig  20 Grad, Abend – es schüttet!

Anruf von Robert und Birgit, unseren beiden Paten von Goliath und David: „Herzlich willkommen – ihr habt sicher genug zu tun, wir wollen euch unterstützen und laden euch zu uns zum Essen ein!“

Echt super! Wir verabreden uns also für 17 Uhr. Den ganzen Tag verbringen wir damit, den Wagen auszuräumen und Wäsche zu waschen – umzuräumen und die zahllosen Behältnisse nach Mitbringseln und sonstigen Überraschungen zu durchsuchen. Der Traktor kommt kurzzeitig in die Garage und das Auto muss wieder geholt werden. Schnell noch einkaufen und dann ist es auch schon  Zeit zu Robert und Birgit aufzubrechen. Auf der Fahrt beginnt es zu regnen, immer dichter fallen dicke Tropfen vom bleigrauen Himmel, bis wir am Ziel sind gibt es bereits sintflutartige Regenfälle. Als wir ankommen grillt Robert gerade unterm Sonnenschirm (umfunktioniert zum Regenschirm – Parasol zu Paraplui) und Birgit begrüßt uns in der Küche, wo es schon wunderbar nach Schwammerln duftet!

Nach einem herrlichen Essen kommen Birgit und Robert zum offiziellen Teil des Abends. Sie wollen von den, mit der Patenschaft verbundenen, Verbindlichkeiten wie „Rettung im Ernstfall“, „Rückholung aus jeglicher sch….. Lage“, „prompte moralische Unterstützung“ und „Besorgen von etwaigen Ersatzteilen“ und, und, und, entbunden werden. Das offizielle Zeremonienschwert wird ausgepackt und nach kurzen, inbrünstigen Dankesworten, werden die Beiden von ihren Aufgaben befreit – keine einfache Entbindung!

P1110232 (2)

Beide Birgits, Robert und ich sind erleichtert und ich sehe schon einem gemütlichen Abend entgegen, aber „denkste“!  Angeblich hat Präsident Fischer, wie Robert in einer ergreifenden Rede behauptet, ihn beauftragt uns den Orden erster Klasse für Verdienste um das Traktorfahren zu überreichen. So erhält Birgit den Öldruckmesser in Gold mit Myrthe, für korrektes Navigieren und ich bekomme den goldenen Tacho mit Lorbeerblatt bis 150 km/h.

P1110262 (3)

An dieser Stelle bedanken wir uns offiziell bei Präsident Fischer, aber vor allem bei Birgit und Robert!!! HOCH! HOCH! HOCH!

So viel gelacht, wie an diesem Abend, haben wir schon lange nicht. Natürlich wurde auch eine Traktor-Herbstausfahrt noch ausgemacht, damit wir es nicht gleich wieder verlernen.

Die Reise ist zu Ende aber noch lange nicht vorbei!

Ein Gedanke zu „23.08.2014

  1. Georg

    Diese Zusammenkunft habt ihr wahrlich verdient, und sie noch dazu so “ehrend” gestaltet! (Caesium 139-Reste dürften nun wohl genug eingenommen worden sein).
    Die ‘Zusammenarbeit’ von euch Vieren hat wirklich bewundernswert geklappt. Das musste gefeiert werden, wie auch die Fotos beweisen. Da der Herbst sich hoffentlich vom ‘April’ trennen wird, stell’ ich mir die geplante Ausfahrt sehr romantisch und ‘Reminiszenzen’ auslösend vor.
    Alles Gute dazu, ich werd um gutes Wetter telefonieren, falls sich der ‘April’ nur zögerlich zurückzöge; ich ersuche um rechtzeitige Termin-Info zum “Wettermachen”!
    Die Reise wird und soll noch lange nicht vorbei sein, wünscht euch
    Georg vlg. …

Hinterlasse eine Antwort