23.04.2013

23.04.2014   Strassbourg – Hesse

Sonnig – leicht bewölkt 15 Grad                     Fahrzeit 6,5Std.

Mit viel Bauchweh fahre ich um ca. 10 Uhr von Kehl vom Stellplatz weg unter dem Blitzlichtgewitter der anderen Benutzer. Bauchweh deswegen, weil ich fast quer durch Strassbour muss. Es kommt wie es kommen musste, ich komme in die Auffahrt einer Schnellstraße und muss unter Hupengetöne und Flüchen langsam und unsicher zurückschieben.

Sonst habe ich die Route aus Strassbourg super durchgefunden.

Dann geht es beim Flughafen vorbei quer durch das Rheintal in Richtung Vogesen.

P1060310 (2)

In den Vogesen war das Fahren heute so wie ich es mir  vorstelle – keine Lastwägen und die Straße für sich alleine. So fahre ich über „Kuhstraßen“ durch die Vogesen. Man kommt sich vor wie bei uns im Raxgebiet. Für Goliath ist diese Bergwertung Schwerarbeit.

Die Ortschaften sind putzig und als ich eine Einheimische nach dem Weg fragen will, Schnappt sie die Kinder und geht davon. Na ja!

Hier findet man außerdem alles was wir in Österreich auch haben – Wolfsthal, Schneeberg, Kuhberg …..

Sehr schön ist auch Rocher de Dabo, eine Kirche auf einem ziemlich ausgesetzten Felsen und mit faszinierendem Ausblick.

P1060320

Als ich, nach einer halben Stunde Pause, weil die Bremsen vom Hänger heiß waren, in die Ebene herunter komme, sehe ich schon von weitem ein Regenwetter auf uns zukommen.

P1060338 (2)

 

Dieses Regenwetter hetzt uns von Niderviller über Schneckenbusch nach Hesse wo wir einen Platz zum Pausieren finden.

Nachdem ich Goliath zugedeckt habe beginnt es zu schütten und hört noch nicht auf!

Hinterlasse eine Antwort