admin

20. Mai 2014

18.05 2014   St. Marcel – Dreux (am nördlichen Rand)

Sonnig 25 Grad                 4 Std.

Die Abreise von Campingplatz fällt mir heute gar nicht schwer, denn die Sonne lacht vom Himmel und es ist so warm, dass ich mit dem Overall alleine fahren kann.

P1070131 (2)

So warm war es das letzte Mal als ich noch die Wachau entlang gefahren bin.

Heute wechsle ich vom Seine-Tal ins Eure-Tal. Dazu fahre ich zuerst auf eine Hochebene und von der, an weißen Felsen entlang, hinunter zur Eure.

Die Eure ist viel kleiner als die Seine, aber auch viel lieblicher. Ich fahre meistens nur 10 bis 15 Meter neben dem Fluss und es gibt dort verträumte Plätzchen und wunderschöne Häuser.

P1070140 (2)

P1070139

Plötzlich wird die Landschaft etwas weiter und eröffnet ein paar Altarme und einen kleinen See. Es sieht aus wie an der Alten Donau. Es gibt auch einen Segelhafen und dort wird gerade ein Fest gefeiert. Ich stelle also das Gespann ab (an einem Platz mit wunderbarem Blick auf die Aulandschaft) und schaue mir das Fest an.

P1070152

Das Fest hat alles was so ein Hafenfest braucht: Grillwürsteln, Frittes, Bier, Cidre, Ruderboote, Countrytänzer/innen und zwei amerikanische Amphibienfahrzeuge aus dem 2.Weltkrieg.

P1070153 (2)

An diesem Ort werde ich heute übernachten.

Hinterlasse eine Antwort