22.05.2014

22.05.2014      Conie Molitard  – Muides sur Loire

Bewölkt 10 Grad, gegen Mittag wechselnd bewölkt und wärmer, sehr windig                  Fahrzeit 5Std.

Nachdem ich den gestrigen Bericht geschrieben hatte, hat es noch ein sagenhaftes Gewitter gegeben. Der Regen kam, durch den heftigen Sturm gepeitscht, von allen Seiten. An zwei Stellen tropft es bei so einem heftigen „Regenangriff“ leicht herein, sonst ist der Wagen dicht.

P1070325 (2)

Wenn ich jetzt auf das Thermometer schaue, zeigt es  gerade 10 Grad an – es hat also ordentlich abgekühlt und ich hab mir vor ein paar Tagen gedacht, dass der Daunenanorak eigentlich schon überflüssig ist. Denkste!

Ich fahre also um 10 Uhr weg und nach einer Stunde erreiche ich die angepeilte Windmühle.

Im Gegensatz zur gestrigen Windmühle ist sie aus Stein gebaut und nur der obere Teil der Mühle – also Dach und Windrad drehen sich. Diese Mühle ist auch noch einsatzbereit – die einzige im Eure- Loire Gebiet.

P1070331 (2)

In der Beschreibung der Mühle steht so schön drinnen, dass sie wie ein Leuchtturm in einem Ozean von Getreide steht. Das mag zugetroffen haben bevor das Atomkraftwerk das ich bei Mar sehe erbaut worden ist. Jetzt beherrschen die zwei Kühltürme über -zig Kilometer den Getreideozean.

P1070350 (2)

Dort eben setze ich über die Loire und an ihrem Ufer suche ich mir auch gleich einen Stellplatz, den ich auch gleich problemlos finde.

Als Ausgleich zum Atomkraftwerk (NEIN DANKE!) ein aufbauendes Bild!

P1070341 (2)

Wie ihr bemerkt habt habe ich ins Loirtal gewechselt um mir das größte Loire-Schloss, Chateu Chambord anzuschauen.

Hinterlasse eine Antwort