23.05.2014

23.05.2014    Muides   -  Chambord  -  Huisseau sur Cosson

Regnerisch 13 Grad       Fahrzeit 1 Std.

In der Früh um 8 Uhr regnet es heftig und um 10 Uhr hört es dann auf und die Situation sieht so aus, dass man losfahren kann. Ich fahre heute zum Chateau Chambord, die größte Loire – Residenz gelegen im Foret de Boulogne. Das Gebiet um das Chateau war einst Jadtgebiet und ist von einer 32 Kilometer langen Mauer umgeben. Bauen ließ dieses Chateau Francois I.  1519 an Stelle eines seiner Jagdschlösser. Die Pläne dazu soll niemand geringerer als Leonardo da Vinci entworfen haben.

Download (2)

Im Zentrum dieses Chateaus steht ein Turm mit einer Doppelwendeltreppe, damals eine Neuheit, sie ermöglicht, dass auf- und absteigende Personen sich nicht begegnen.

Das Äußere des Chateaus ist ein Beispiel französischer Renaissancearchitektur.

Da die Sonne nicht so mitspielt wie ich will, muss ich recht lange warten um für euch schöne Bilder zu machen.

P1070369 (2)

Da es immer wieder regnet habe ich genug Zeit mir das Innere des Schlosses intensiv anzuschauen.

P1070421 (2)

Nachdem ich alle Fotos im „Kasten“ habe und der Parkplatz kostenpflichtig ist, schaue ich dann um ca. 16 Uhr, dass ich weiter komme. Ich komme aber nicht weit, nur bis Huisseau sur Cosson, etwas ausserhalb des Waldes um Chambord, denn dort entdecke ich einen Stellplatz und der wird auch mein Übernachtungsplatz.

Hinterlasse eine Antwort