23.07.2014

23.07.2014    Milano  -  Bergamo

Warm 35 Grad (Abend Regen)       6Std.

Wir schlafen etwas länger, frühstücken und fahren dann unter „Kameraklicken“ vom Bauernhof in der Nähe von Mailand ab.

P1090601 (2)

Unsere Reise geht heute in Richtung Bergamo, wo wir in der Nähe von der Stadt einen Campingplatz gefunden haben. Alles läuft auch recht gut den ganzen Tag, wir machen eine Pause, tanken unterwegs und zur Freude von Birgit, finden wir Lallio auch gleich – der Ort wo der Campingplatz in der Karte eingezeichnet ist. In Lallio und Umgebung suchen wir dann den Platz, denn unser Internet ist leider ausgefallen und – suchen den Platz und – suchen…… bis ich in einer Gelateria nach frage und die mir kundtun, dass hier noch nie ein Campingplatz war! Dank der Hilfe eines italienischen Pärchens, erfahren wir von einem Stellplatz in der Nähe und fahren dort noch hin, und aus! Das Ganze bei Regen!

Ein Gedanke zu „23.07.2014

  1. Georg

    Der Bauernhof sieht recht stattlich aus, und auf einmal wird einem klar, weswegen die “Standlizenzen” so rar waren (sind).
    Bergamo war ja auch österreichisch bis zur Schlacht von Solferino; ihr befindet euch in (Ex-)Kronlanden!
    ‘Lallio’ – ‘nomen est omen’, man hat offenbar den Campingplatz versoffen… – Sich regen bringt Segen, sang einst Helen Vita, aber reg(n)en lassen, wenn einem der sicher geglaubte Campingplatz abhanden gekommen ist, bedeutet Strafverschärfung! Dennoch Gratulation zu eurer Leistung! Na ja, aber früher hat’s auch kein Internet gegeben, von wegen. Heut ist aber heut, und so sollte man sich verlassen.können.

Hinterlasse eine Antwort