24.07.2014

24.07.2014  Bergamo (Dalmine)

Wir stehen also am Parkplatz der Piscine Comunale und beschließen mit dem Bus nach Bergamo zu fahren und die Stadt zu besichtigen.

Es geht auch gleich vom Parkplatz ein Bus in die Stadt mit dem wir bis zum Bahnhof kommen. Dort angekommen finden wir gleich das Touristoffice und können mit unserer Sightseeingtour beginnen. Unterwegs lösen wir auch noch unser „Internetproblem“. Entlang der Via S. Alessandro gehen wir hinauf zur Citta Alta (Upper Town). Sie ist umgeben von einer dicken unbeschädigten Mauer, die die Venezianer, als Schutz vor den Mailändern, im 16.Jhdt gebaut haben. Zwischen engen Gassen entdecken wir dort alle bekannten Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Basilika Santa Maria Maggiore, den Dom, der jetzt ein Museum beherbergt, einen Venezianischen Palazzo,

P1090628 (2)

das Castello und natürlich nette kleine Geschäfte und Lokale mit allerlei Köstlichkeiten. Auf unserem Rückweg passieren wir auch noch die Baudenkmäler der Unterstadt. Erstaunlich, wie viele alte Häuser noch erhalten sind, oder liebevoll renoviert wurden. Bergamo war die Anstrengungen der Anreise in jedem Fall wert! Nur besseres Wetter hätten wir uns noch verdient! Morgen soll die Sonnen scheinen, damit wir auf dem Weg Richtung Lago di Garda nicht noch einmal nass werden!

Ein Gedanke zu „24.07.2014

  1. Georg

    Nun, Lago di Garda ist oft “Schauplatz” starker Regenfälle.
    Bergamo ist ein höchst sehenswertes Städtchen, wie man auch in eurem Bericht merken kann; schade nur, dass das Wetter nicht ganz mitgespielt hat!
    Viel Glück für eure Weiterfahrt!

Hinterlasse eine Antwort